Downloads

Vollständiger Bericht

Kapitel einzeln

Stadtwerke Heidelberg Garagen

Flattern, Summen, PARKEN.

Mit unserer großen blauen Thermoskanne wird Heidelberg noch ein bisschen grüner: Der Energie- und Zukunftsspeicher ist ein Puffer für immer grünere Wärme – und ein weit sichtbares Symbol für ein Energie­system mit Zukunft.

Stadtwerke Heidelberg

Garagen

Die Stadtwerke Heidelberg Garagen sind Eigentümer und Betreiber von vier Parkhäusern sowie vier Anwohnertiefgaragen in Heidelberg. Für weitere Objekte hat die Gesellschaft den kaufmännischen und technischen Betrieb übernommen. Darüber hinaus ist sie für die kaufmännische Betriebsführung der Bergbahn zuständig. Insgesamt beschäftigt die Gesellschaft drei Mitarbeiter, zwei weitere, die anderen Unternehmensbereichen zugeordnet sind, sind ebenfalls für die Stadtwerke Heidelberg Garagen tätig.

UNSER UMFELD

Die kleine Großstadt Heidelberg mit ihrer romantischen Altstadt ist nicht nur für viele Menschen aus der Region ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein Tourismusmagnet für Menschen aus allen Ländern der Welt. Fast zwölf Millionen Gäste zählt Heidelberg jedes Jahr.

Die Heidelberger Altstadt ist dabei von vielen unterschiedlichen Nutzungen auf begrenztem Raum geprägt: Wohnen, Arbeiten, Lernen, Einkaufen, Ausgehen – das alles findet in direkter Nachbarschaft statt.

Die Anforderungen an Verkehrskonzepte sind daher komplex. Sicher aber ist: Bei allem Engagement für Klimaschutz und nachhaltigen Verkehr braucht Heidelberg ausreichende Parkflächen für Besucher und Anwohner. Die engen und idyllischen Altstadt-Gassen lassen dafür wenig Platz. Als einer der regionalen Marktführer für die Bewirtschaftung von Parkflächen bieten die Stadtwerke Heidelberg Garagen daher attraktive Parkhäuser für Besucher sowie Parkgaragen für die Anwohner vor allem in der Innenstadt sowie zunehmend auch in anderen Stadtteilen an.

Parkraum der Stadtwerke Heidelberg Garagen

Parkhäuser und Tiefgaragen in Heidelberg

  • Kraus (P6), Altstadt
  • Friedrich-Ebert-Platz (P10), Altstadt
  • Kornmarkt/ Schloss (P12), Altstadt
  • Nordbrückenkopf (P16), Neuenheim

Betriebsführungen von Parkraum

  • Tiefgarage Mathematikon, Heidelberg-Neuenheim
  • Parkplatz am Tiergartenbad, Heidelberg-Neuenheim
  • Parkhaus Pflughof, Neckargemünd

Anwohnertiefgaragen in Heidelberg-Altstadt

  •  Janssen
  • Anatomie
  • Schöneck
  • Zwingerstraße

Modern, freundlich und gut ausgeleuchtet sind die Parkhäuser der Stadtwerke Heidelberg Garagen.

Modern, freundlich und gut ausgeleuchtet sind die Parkhäuser der Stadtwerke Heidelberg Garagen
Modern, freundlich und gut ausgeleuchtet sind die Parkhäuser der Stadtwerke Heidelberg Garagen

Modern, freundlich und gut ausgeleuchtet sind die Parkhäuser der Stadtwerke Heidelberg Garagen.

Sicher, hell und freundlich parken

Sichere Atmosphäre, Überwachung per Video und teilweise Personal vor Ort, gute Beleuchtung, übersichtlich gestaltete Leitsysteme – das sind einige der Eckpunkte für komfortables Parken bei der Garagengesellschaft der Stadtwerke Heidelberg. Zahlen ist bargeldlos per App heidelberg PARKEN möglich. Zusätzlich stellt sie Informationen zu den Parkhäusern, Navigations- und Stellplatz-Merkhilfen zur Verfügung. Die Parkhäuser der Stadtwerke Heidelberg Garagen sind auch Stationen im WLAN-Netz der Stadt Heidelberg und garantieren damit besten Empfang.

Engagement für den Klimaschutz

Als Gesellschaft eines Unternehmens, das sich Klimaschutz auf die Fahne geschrieben hat, wird Energieeffizienz auch bei den Parkhäusern und Garagen großgeschrieben. Sukzessive wird LED-Beleuchtung eingebaut. Zuletzt wurde im Sommer 2019 die Beleuchtung der Anwohnergarage Janssen in der Heidelberger Altstadt ausgetauscht. Damit ist ihr Stromverbrauch und parallel der CO2-Ausstoß um 65 Prozent gesunken.

In ihren Parkhäusern Kraus (P6) und Kornmarkt/ Schloss (P12) sowie als Betriebsführer der Parkhäuser Pflughof in Neckargemünd und Mathematikon in Neuenheim bieten die Stadtwerke Heidelberg Garagen zudem insgesamt elf kostenfreie Lademöglichkeiten für Elektro-Fahrzeuge an.

65 % WENIGER CO2 BEI DER
BELEUCHTUNG

durch LED in der
Anwohnergarage
Janssen

Das geplante Parkhaus im hip

Klimaschutz beim Parken: Das geplante Parkhaus im hip ist das erste in Heidelberg, das große Flächen für Fahrräder bietet und mit einer PV-Anlage als Dach sowie 550 Quadratmetern Grünfläche für gute Luft in der Stadt und für weniger CO2 sorgt.

Das geplante Parkhaus im hip

Klimaschutz beim Parken: Das geplante Parkhaus im hip ist das erste in Heidelberg, das große Flächen für Fahrräder bietet und mit einer PV-Anlage als Dach sowie 550 Quadratmetern Grünfläche für gute Luft in der Stadt und für weniger CO2 sorgt.

Ökologisches Leuchtturm-Projekt hip-Parkhaus

Eine ganz besondere Rolle spielen Natur- und Klimaschutz bei der Planung und dem Bau des neuen Parkhauses im Heidelberg Innovation Park (hip). Das hochmoderne Parkhaus soll 672 Park- und 750 Fahrradstellplätze sowie zahlreiche Elektro-Ladestationen bieten. Damit wird es das erste Parkhaus in Heidelberg sein, das größere Flächen für Fahrräder bietet. In einem Technikturm sorgt eine hocheffiziente Kälteanlage, die Wärme aus zwei Blockheizkraftwerken nutzt, für klimaschonende Kälte. Eine Photovoltaikanlage erzeugt Strom aus der Sonne für das Quartier. Diese Solaranlage ist in die Gebäudekonstruktion integriert: Sie dient gleichzeitig als Dach. So lässt sich der Ressourceneinsatz optimieren.

Ein besonderer Clou ist jedoch die geplante 550 Quadratmeter große Grünfläche auf der Ostseite des Parkhauses: Diese Fassade bietet künftig Lebensraum für Bienen und Fledermäuse, verbessert das Kleinklima im neuen Stadtteil und kann zudem pro Jahr 1,6 Tonnen CO2 sowie bis zu 300 Kilogramm Feinstaub binden.

Das umweltorientierte Parkhaus-Konzept ist eine Co-Produktion der Stadtwerke Heidelberg Garagen und der Stadtwerke Heidelberg Umwelt. Insgesamt werden rund 38 Millionen Euro in das Projekt investiert. Der Spatenstich fand im Januar 2020 statt. Das Parkhaus soll ab Sommer 2021 Besuchern von Veranstaltungen in der Großsporthalle sowie den Beschäftigten im neuen Stadtteil Parkraum bieten.

Kundenbefragung brachte positives Feedback und gute Impulse

Im Frühjahr 2019 haben die Stadtwerke Heidelberg Garagen die Kunden ihrer vier öffentlichen Parkhäuser befragt, um die Nutzerstruktur besser kennenzulernen und ihr Angebot noch mehr an den Kundenbedürfnissen auszurichten. Mit der Befragung war ein externes Institut beauftragt. Grundlage für ihre Auswertung waren 1.400 Fragebögen, die von Kurzparkern beantwortet worden waren.

80 %
DER KUNDEN

sind zufrieden
bis sehr zufrieden
mit den Parkhäusern

Das Ergebnis: Fast 80 Prozent der Befragten sind zufrieden bis sehr zufrieden. In allen Parkhäusern wurden besonders die Sicherheit und die Sauberkeit als sehr gut bewertet. Positiv hervorgehoben wurden auch das Angebot von Lademöglichkeiten für E-Mobile. 12,5 Prozent der Befragten gaben als Feedback, dass sie über die Anschaffung eines E-Autos nachdenken. Ergänzend gab es Hinweise für mögliche Optimierungen. Dazu zählt zum Beispiel eine prominentere Platzierung der Parkhäuser in den digitalen Medien. Im Parkhaus Nordbrückenkopf (P16) soll zudem ein neues Farbkonzept umgesetzt werden, das für bessere Übersichtlichkeit und mehr Helligkeit sorgt.

Parkhauspreise zum Start des Jahres 2019

Seit Anfang des Jahres 2019 gelten neue Preise in den Parkhäusern Kraus (P6), Friedrich-Ebert-Platz (P10), Kornmarkt (P12) und Nordbrückenkopf (P16). In der Summe wurden einige Tarife teurer, der niedrige Nachttarif dagegen noch günstiger. Bei ihrer Preismaßnahme hatte die Gesellschaft aus Rücksicht auf das Geschäftsleben von höheren Sondertarifen an den stark frequentierten Samstagen abgesehen. Alle Kunden, die im Jahr 2019 bargeldlos per App heidelberg PARKEN zahlten, konnten zehn Prozent der Kosten sparen.

Belegung, Umsatz und Ergebnis

Die Zahl der Dauer- und Kurzzeitparker in den Parkhäusern lag im Jahr 2019 mit 591.197 leicht unter dem Vorjahr (606.940).

Die Umsatzerlöse der Gesellschaft erhöhten sich im Jahr 2019 mit 3,3 (Vorjahr: 3,2) Millionen Euro gegenüber dem Jahr 2018.

Dauer- und
Kurzparker (Anzahl)
2019 2018 2017
591.197 606.940 579.902

 

Das Ergebnis der Gesellschaft beträgt 523.454 (Vorjahr: 111.639) Euro. Nachdem das Vorjahr von Instandhaltungsmaßnahmen geprägt war, stieg der Ergebnisbeitrag der Stadtwerke Heidelberg Garagen zum Gesamtkonzernergebnis damit in 2019 zum wiederholten Mal.

INVESTITIONEN

Die Stadtwerke Heidelberg Garagen investierten im Jahr 2019 rund 1,8 (Vorjahr: 0,1) Millionen Euro. Hier fielen insbesondere Planungskosten für das neue Parkhaus im hip an.

Ausblick

Die Stadtwerke Heidelberg Garagen verfolgen das Ziel, ihre Position als führender Parkraumbewirtschafter in Heidelberg zu sichern und auszubauen. Dazu wollen sie neue Betriebsführungen in geeigneten Objekten gewinnen und setzen dabei auf hohe Qualitätsstandards in den Bereichen Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Klimaschutz.

Im Jahr 2020 und im zweiten Halbjahr 2021 wird die Gesellschaft außerdem den Bau des neuen Parkhauses im Heidelberg Innovation Park realisieren. Ihr Anliegen ist es, wie auch bei anderen erfolgreich abgeschlossenen Maßnahmen, zeitlich und budgetmäßig im Plan zu bleiben.

Darüber hinaus steht auf der Agenda der Gesellschaft, die Entwicklung und Umsetzung der Maßnahmen aus dem 30-Punkte-Plan zum Klimaschutz der Stadt Heidelberg zu begleiten sowie das Thema bargeld- und kontaktloses Parken weiter voranzutreiben.